Herzlich willkommen in der Osteopathiepraxis Carolin Weide Hannover - Bemerode

Die Osteopathie

Die Osteopathie wurde vom amerikanischen Arzt Dr. Andrew Taylor Still (1828-1917) als ganzheitliches Konzept entdeckt und entwickelt. Aber Osteopathie ist weit mehr als nur eine Behandlungsmethode. Sie ist zugleich Philosophie und Lebenseinstellung.

Es geht nicht um die Bekämpfung einer Krankheit oder eines Symptoms, sondern darum, die Funktionsstörungen und Blockaden, die für eine Krankheit (mit-) verantwortlich sind, zu lösen und so dem Körper zu helfen, seine natürliche Gesundheit wieder zu erlangen- „Wenn alle Systeme des Körpers wohlgeordnet sind herrscht Gesundheit."

Die Osteopathie kann in allen medizinischen Bereichen Anwendung finden, wo funktionelle Störungen die Ursache für die Beschwerden sind und versteht sich als eine komplementäre (ergänzende) Behandlungsmethode zur klassischen Schulmedizin.

 

Ich freue mich über Ihren Besuch in meiner Praxis.

Ihre Carolin Weide

 

Einige Beispiele, wo Osteopathie eingesetzt werden kann
(ohne Heilversprechen):

Störungen im Hals-Nasen-Ohren-Bereich:

  1. Kopfschmerzen
  2. chronische Mittelohrentzündung
  3. Mandelentzündung
  4. Kiefergelenksproblematik
  5. Ohrgeräusche (Tinnitus)
  6. Schwindel
  7. chronische Stirn- und Nasennebenhöhlenentzündungen

Zahnmedizin und Kieferorthopädie:

  1. Cranio- Mandibuläre Dysfunktion (CMD) mit möglichen Symptomen wie Kopf-, Gesichts-, Kiefer- oder Nackenschmerzen, Beschwerden nach kieferchirurgischen oder kieferorthopädischen Eingriffen, "Zähneknirschen"

Störungen im Kindesalter:

  1. Schädel- und Gesichtsverformungen
  2. KISS-Syndrom
  3. „Schreibabys“
  4. Skoliose
  5. Hüftdysplasie
  6. Entwicklungsverzögerungen
  7. 3- Monats-Koliken
  8. funktionelle Saug- und Schluckstörungen

Zitat der Woche

"Erwachsene sind auch nur Kinder, die so tun, als hätten sie irgendwas im Griff."

Ich wünsche Ihne ein schönes Pfingstwochenende. Die Praxis ist am Mittwoch, den 23.5. wieder geöffnet.